Deine Cookies auf nextlevelseo.de

Was ist das und warum?

Cookies helfen dir, ein angenehmes Surferlebnis zu ermöglichen und mir als Blogger anonymisierte Besucherstatistiken wie etwa durch Google Analytics zu geben. Das ist nichts neues und damit werde ich auch niemanden auf diesem Blog vor die Füße treten, weil eh 95% meiner Besucher Online Marketer oder anderweitig webaffine Menschen sein werden.

Am Ende ist es aber immer noch der gleiche Blog wie vorher auch, nichts neues von der Front. Diesen Bullshit mit den nervigen Cookie-Hinweisen hat uns halt die Europäische Union schon 2009 eingebrockt, dem sich alle Webmaster halt jetzt anschließen sollen. Und da auch Google die Webmaster dahin eindrücklich empfiehlt diesen Bullshit umzusetzen, steht hier halt der sonst ewig langweilige Scheißtext, der den Quellcode nur unnötig aufbläht. Wenn ich den nicht manuell abgeändert hätte.

Das hat also was von Gurken. Also nicht, dass im Europäischen Parlament und dem Rat nur Gurken sitzen. Sondern mit der Gurkenverordnung, die Supermärkten vorgeschrieben hatte, wie groß der Krümmungsgrad einer Gurke zu sein hat. Für den Konsumenten völlig egal, weil Gurke schmeckt gekrümmt wie gerade nach Gurke. Es ist halt nur lästig, so etwas tatsächlich so prägnant auf seiner Website darstellen zu sollen/müssen. Und als Konsument wirste halt auf jeder Website erneut gefragt Oh, wolle Cookies akzeptieren?, was halt schon nerven kann. Fun Fact: Die Gurkenverordnung gibt es auch nicht mehr. Mal sehen, wie lange es diese Richtlinie geben muss.

Aber was solls. Es ist wie es ist und wird sich so schnell auch nicht mehr ändern. Wenn du mehr Informationen zur „Cookie-Richtlinie“ haben möchtest:

Ansonsten kannst du auch ohne auf den „Ist OK:“ Button zu klicken meine Seite weiter besuchen. Manche Dinge könnten dann nur nicht korrekt funktionieren, wie eben Einbettungen von anderen Websites (wie Youtube-Videos) oder sowas. Und ich bin traurig weil ich nicht weiß, dass ich besucht worden bin. :'(