Facebook Messenger umgehen mit Google Chrome für Android

Seit ca. einer Woche zwingt Facebook seine mobilen Browsernutzer, den Facebook Messenger zu installieren. Seitdem kann man auf m.facebook.com keine Nachrichten mehr sehen und schicken – oder geht es doch? Hier ein Workaround mit Google Chrome.

Facebook möchte noch weiter seine Marktmacht festigen. Neben der Facebook App hat der Social Media Gigant nun eine weitere Möglichkeit gezogen, den teils unbeliebten Messenger an seine Nutzer zu bringen. Smartphone-Nutzer, welche die Seite via mobiler Webseite m.facebook.com aufrufen, werden nun gezwungen, den Messenger zu installieren.

Oder eben auch nicht. Wer eh keine Facebook App installiert hat und lieber auf die mobile Website von Facebook geht, für den gibt es einen kleinen Lifehack um wieder Nachrichten mit Freunden auszutauschen.

Schritt 1: Installiere den Google Chrome Browser

Google Chrome Browser Logo

Da die meisten Android-Nutzer schon mit Chrome auf ihrem Smartphone surfen dürften, ist der Schritt für die meisten Nutzer schon erledigt. Für alle anderen gibt es den Browser → hier im App-Store.

Rufe nun → m.facebook.com auf und logge dich ein.

Zwischenschritt: Rufe deine Nachrichten auf (optional)

Facebook Messenger Zwang auf der mobilen Website

Facebook Messenger Zwang auf der mobilen Website. Eigener Screenshot

Beim Versuch, die Nachrichten aufzurufen, wird dich Facebook sofort versuchen auf deren Messenger im Google Play Store zu downloaden. Drücke zurück, um wieder in den Browser zu gelangen. Nachrichten lesen und schreiben kannst du leider trotzdem noch nicht. Du siehst hier aber zumindest, wie krass Facebook für seine App wirbt.

Schritt 2: Klicke auf Einstellungen → Desktop-Version anfordern

Hast du die Einstellung aktiviert, bleibst du weiterhin auf der mobilen Website m.facebook.com. Jedoch bemerkt die mobile Webseite, dass hier angeblich kein Smartphone mehr unterwegs ist. Deshalb wird Facebook darauf verzichten, dich in den Google Play Store umzuleiten… und schaltet die Nachrichten wieder frei.

Google Chrome: Desktop-Version anfordern

Google Chrome: Desktop-Version anfordern. Eigener Screenshot

Mit Google Chrome und "Desktop-Version anzeigen" wird der Nachrichtenbereich wieder freigeschaltet. Eigener Screenshot

Mit Google Chrome und „Desktop-Version anzeigen“ wird der Nachrichtenbereich wieder freigeschaltet. Eigener Screenshot


Eine Meinung zu “Facebook Messenger umgehen mit Google Chrome für Android

  1. Avatar for Pascal Horn

    Bei mir kommt (auch mit deinstalliertem Messenger) nur selten das Overlay über den Nachrichten im Chrome. Wenn ich in die Nachrichten wechsle, wird jedesmal automatisch der Playstore geöffnet, auch dann, wenn ich einzelne Nachrichten öffne. Extrem nervig…

    Allerdings hat dieses Overlay, wenn es denn mal kommt, oben rechts immerhin noch ein kleines x und ich kann es weg klicken, ohne die Desktop-Version anzufordern. Screenshoot stelle ich dir auf Wunsch gerne zur Verfügung.

    P.S.: Die Option „Desktop-Version anfordern“ wird übrigens auch im Silk (kindle-Browser) und im Firefox angeboten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzhinweis:
Mit dem Klick auf Kommentar abschicken wird dein Kommentar auch für alle sichtbar mit deinem Namen - und wenn du ein Gravatar hinter deiner Mailadresse hinterlegt hast, auch mit deinem Gravatar - veröffentlicht. Die Speicherung deiner E-Mail-Adresse und IP-Adresse und Zeitstempel wird zusätzlich vorgenommen, aber nicht veröffentlicht. Keine Sorge, wir geben diese weder weiter noch verwenden wir diese für andere Zwecke als für die Qualitätssicherung der Kommentarfunktion vor Spam und Missbrauch. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.