Neue Meta Description Länge: Anpassen ja, aber richtig. Auf mobile!

In den letzten Wochen hatte uns SEOs ein Thema gut beschäftigt und für Diskussionsstoff gesorgt: Die neue Länge der Suchergebnis-Snippets, respektive die Meta Description. Darin hatte sich die Länge von ca. 156 Zeichen auf bis zu 320 Zeichen verdoppelt – nicht schlecht für uns, wenn wir die Click-Through-Rate (CTR) für unsere Suchergebnis-Snippets optimieren wollen.

Allerdings vermisse ich in der ganzen Debatte einen schwerwiegenden Faktor: Die mobilen Suchergebis-Snippets.

So empfehlen unter anderem ↗ Sistrix hier, ↗ Ryte hier, ↗ Yoast SEO hier oder auch ↗ Search Engine Land hier, dass sich die Zeichenanzahl deutlich erhöht hat. Auf den Desktop-Suchergebnissen. Und dass man wohl aktiv werden sollte und entsprechende Optimierungen vornehmen könne.

Allerdings sehen mobile Suchergebnisse in der Regel nämlich ganz anders aus als Suchergebnisse auf dem Desktop. Und sie verwenden deutlich weniger Zeichen als Suchergebnisse am Rechner. Was mich dabei also stört ist, dass keiner von mobilen Suchergebnissen spricht. Hier also meine Punkte dazu und meine persönliche Empfehlung, auf mobile Snippets zu optimieren.

Kurzer Faktencheck: Anzahl mobiler Suchanfragen

je nachdem welche Statistik man also nimmt – aber mindestens jede dritte Suchanfrage – wird auf der mobilen Version von Google ausgegeben.

Datenlage bei mobilen Suchergebnissen: Deutlich weniger Zeichen vorhanden

Nehmen wir als Beispiel diese zwei Snippets von ↗ huetten.com und von ↗ auxmoney.com und checken ab, wie viele Zeichen hier verwendet werden.

Meta Description Desktopausgabe von huetten.com

Meta Description Desktopausgabe von huetten.com: Hier werden 3 Zeilen bzw. 298 Zeichen vollständig ausgegeben.

Meta Description Desktopausgabe von auxmoney.com

Meta Description Desktopausgabe von auxmoney.com: Hier werden 3 Zeilen mit 219 Zeichen vollständig ausgegeben.

In den Desktop-Suchergebnissen nehmen also beide Suchergebnisse drei Zeilen ein und ihre Meta Descriptions sind auch optimiert worden. Jetzt kommt aber der Unterschied bei der Ausgabe auf mobilen Devices:

Man sieht hier deutlich, dass die Anzahl der Zeichen deutlich begrenzt wird.

Meta Description Länge auf dem Smartphone bei ca. 170-210 Zeichen?

Bei meinen Schnell-Nachforschungen erhalte ich in den organischen Suchergebnissen durchschnittlich Snippet-Länge, die 221 Zeichen definitiv nicht übersteigt. Hier liegen die normalen Snippets bei einer Länge von ca. 200-220 Zeichen im Durchschnitt, wobei hier auch Beschreibungen noch weiter gekürzt werden, wenn sie Bilder oder Schema-Elemente mit ausgeben.

Es ist also schwer zu sagen, wie viele Zeichen also pro Suchergebnis tatsächlich ausgegeben werden – es ist abhängig von der Darstellung des Suchergebnisses.

Allerdings kann ich eben festhalten, dass um die 220 Zeichen das absolute Maximum liegen müsste.

Optimierungsmodell für Meta Descriptions: Das AIDA-Prinzip

Vielen Optimierern wird der Begriff „AIDA“ schon gut geläufig sein für die Optimierung von Meta Descriptions, hier ein kurzer Crashkurs dazu. Eine erfolgreiche Meta Description – die also möglichst viele Klicks erzeugt (Click-Through-Rate), kann nach diesen vier Prinzipien aufgebaut sein:

  • Attention: Erzeuge zunächst das Interesse für das Suchergebnis, indem du begleitende anregende Wörter wie „günstig“, „kostenlos“, „Download“, „Top Bewertungen“ etc. verwendest. Auch Sonderzeichen können hier helfen, etwa aus meiner Sonderzeichen-Tabelle. 😉
  • Interest: Füge weitere Begriffe ein, welche untermauern welche Kern-KPIs dein Produkt bzw. dein Unternehmen von anderen hervorhebt. Etwa „★ vom TESTSIEGER“, „→ kostenloser Versand“, „✔ TÜV-zertifiziert“ oder ähnliche.
  • Desire: Löse schon im Suchergebnis ein Verlangen für das Produkt oder deine Dienstleistung aus, etwa weil du „✔ Über 500.000 zufriedene Kunden“ hast oder weil „nur noch bis DATUM verfügbar“ eingebaut wird.
  • Action: Schreibe final eine Aufforderung rein, was der Suchende jetzt machen soll oder kann. Etwa: „➨ Zu den Urlaubsangeboten“ oder „➨ Jetzt mehr erfahren auf domain.de“

Logische Kombination aus AIDA-Prinzip und Anzahl mobiler Zeichen

Was heißt das jetzt insgesamt für die Optimierung der Meta Descriptions?

  • Es gibt ja schließlich keine „mobile Meta Description“, die man separat optimieren kann, abseits der normalen Meta Description.
  • Die mobilen Suchanfragen bei Google liegen bei ca. 35 Prozent.

➨ Ergo: Wenn man die Suchergebnis-Snippets nach dem AIDA-Prinzip für Desktop-Ausgaben auf bis zu 300 Zeichen optimiert, fallen im Zweifel wichtige Elemente des AIDA-Prinzips auf dem Smartphone weg – wie die Action am Ende auf das Suchergebnis zu klicken!

Das beeinträchtigt dann aber auf dem Smartphone die Click-Through-Rate oder zumindest potentiell in einen Bereich, den man vielleicht nicht berücksichtigt hat.

Meine persönliche Handlungsempfehlung: Optimierung auf mobile Snippets

Entgegen den Empfehlungen von Sistrix, Ryte, Yoast oder anderen die über das Thema gesprochen haben würde ich empfehlen, die Suchergebnisse weiterhin nach dem AIDA-Prinzip zu optimieren, allerdings mit

  • entweder einer maximalen Länge wie sie auch auf dem Smartphone ausgegeben werden (abhängig vom Suchergebnis, aber roundabout 170 bis 220 Zeichen / Schnitt wohl 200 Zeichen, muss man aber individuell ausprobieren)
  • oder so, dass in der Länge auf dem Smartphone die AIDA-Elemente schon enthalten sind und der Rest der Meta Description dann nur durch weitere Zusätze schön aufgebaut werden.

Auf diese Weise erhält man eine gesamtheitlich optimierte Description-Ausgabe für alle Devices, die auf CTR optimiert ist. Und drängt Smartphone-Nutzer nicht ab.

Heißt auch, dass bisher optimierte Snippets nach altem Standard von ca. 150-160 Zeichen schon auf mobile optimiert sind. 😉

Was meint ihr dazu?

Optimiert ihr eure Meta Descriptions jetzt trotzdem auf die volle Länge und lasst die Smartphone-Nutzer raus, optimiert ihr sie erst mal gar nicht oder wie ist eure Vorgehensweise? Schreibt mir unten per Comment oder per Social Media, freue mich auf eure Antworten. 🙂

Eine Meinung zu “Neue Meta Description Länge: Anpassen ja, aber richtig. Auf mobile!

  1. Avatar for Pascal Horn

    Vielen Dank für den informativen Beitrag!

    Da von Usern immer häufiger auch Smartphones für Suchanfragen genutzt werden, bin ich auch der Ansicht, dass Snippets eher kürzer gehalten werden sollten, obgleich es nicht immer leicht ist, mit wenigen Worten das Interesse des Suchenden zu wecken.

    SG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.