Mini-Tutorial: Muss man sich bei Suchmaschinen anmelden?

Auch heute noch findet man in vielen Tutorials und Anleitungen die Bemerkung, man müsse seine Website in Suchmaschinen anmelden. Stimmt das und wo kann ich meine Website bei Suchmaschinen wie Google anmelden?

Hier eine kurze und knappe Antwort:

Nein, Sie müssen ihre Website NICHT in Suchmaschinen anmelden oder eintragen!

Suchmaschinen werden Ihre Website voll automatisch eintragen, sodass Sie sich dort nicht aktiv anmelden müssen. Voraussetzung dafür ist, dass Ihre Website nicht absichtlich für Suchmaschinen per robots.txt gesperrt ist und die jeweiligen Unterseiten nicht mit einem Noindex ausgestattet sind. Wenn Sie nicht wissen was das ist, ist es unwahrscheinlich, dass Ihre Seite nicht in den Index aufgenommen wird.

Wie gelangen Websites in den Index der Suchmaschinen?

Google, Bing, Yahoo und so gut wie alle anderen großen Suchmaschinen verwenden stattdessen sogenannte Bots. Wie etwa der sogenannte Google Bot. Der Google Bot ist – vereinfacht gesagt – eine Art Software-Skript, welches das gesamte Internet in regelmäßigen Abständen durchsucht. Findet der Google Bot eine Webseite, untersucht Google diese Unterseite und nimmt Google diese nach kurzer Zeit automatisch in den Google Index auf.

Ausnahmen sind Websites, die durch eine robots.txt-Datei speziell ausgeschlossen werden. Dem Google Bot wird ein Stoppschild vorgehalten, sodass diesem verboten wird, die Seite zu untersuchen. Entsprechend kommt die Seite auch nicht in den Google Index auf. Ähnlich wirkt der Meta-Tag „Robots“, welcher mit „Noindex“ sagt, dass die Seite nicht in den Google Index aufgenommen werden sollte.

Ist beides aber nicht der Fall, nimmt Google die Seite mit der Zeit ganz automatisch in den Google Index auf.

Es kommt also darauf an, wann der Google Bot in welchen Intervallen auf der Website vorbei schaut. Ein direktes Aufnehmen oder Eintragen in Suchmaschinen ist aber nicht notwendig!

Wie kann ich prüfen, ob meine Seite im Google Index aufgenommen wurde?

In der Google-Suche können Sie folgende Abfrage starten:

site:meinedomain.de

Also zum Beispiel:

site:nextlevelseo.de

Wenn Sie hier Ergebnisse erhalten wissen Sie, dass Ihre Seite im Google Index vertreten sind – und welche.

Das funktioniert auch mit einzelnen URLs. Suchen Sie also z. B. explizit in der Google Suche nach

site:nextlevelseo.de/mini-tutorial-muss-man-sich-bei-suchmaschinen-anmelden-2504/

so wird Ihnen das entsprechende Suchergebnis dargestellt – wenn die Seite in Google aufgenommen ist. Sollten Sie ein leeres Suchergebnis sehen, wurde die Seite noch nicht untersucht. Dann helfen folgende zwei Tipps:

Tipp #1: Website in Suchmaschinen wie Google eintragen mit einer XML Sitemap

Wer seine Website in Suchmaschinen wie Google vollständig eintragen und nicht selbst auf den Google Bot warten möchte, der kann in den Google Webmastertools eine XML Sitemap hinterlegen. Mit der XML Sitemap werden Google alle Seiten einer Website übermittelt, sozusagen mit der Bitte zur Aufnahme in den Index.

Ein genaueres Tutorial dazu habe ich hier beschrieben:

PS: Das gleiche funktioniert auch für die Aufnahme in Bing mittels der Bing Webmastertools.

Tipp #2: URLs in der Google Search Console untersuchen und „Indexierung beantragen“

Google Search Console: Abruf wie durch Google um Seiten zu indexieren

Google Search Console: Abruf wie durch Google um Seiten zu indexieren

Es ist möglich, Google anzuweisen eine bestimmte Seite zu untersuchen und Google anschließend zu bitten, diese Seite in seinen Index aufzunehmen. Gehen Sie dazu in die Google Search Console und klicken Sie im linken Navigationsbereich auf „Crawling“ → „Abruf wie durch Google“.

Hier können Sie bspw. die Startseite abrufen und rendern. Sobald Google die Seite abgerufen und gerendert hat, erscheint die URL im unteren Bereich aller abgerufenen Seiten mit einem Button, entweder nur diese Seite oder diese Seite und alle ihre verlinkten Seiten in den Index aufzunehmen.

Aber warum finde ich meine Seite nicht zu bestimmten Suchbegriffen?

Das liegt dann vermutlich daran, dass die Suchmaschinenoptimierung noch nicht ausreichend vorhanden ist bzw. durchgeführt wurde. In dem Fall empfehle ich den SEO-Bereich des nBlogs-Tutorials:

  1. Suchmaschinenoptimierung für Presseberichte und Nachrichtenartikel
  2. Onpage-Optimierung: SEO für redaktionelle Texte
  3. Offpage-Optimierung: Linkbuilding für Nachrichtenseiten und Newsblogs
  4. Andere SEO-Maßnahmen – wie man seine Website sonst noch pushen kann
  5. Für Online Magazine: Eintrag in Google News von Nachrichtenblogs
  6. Besucher analysieren mit WordPress.com Stats und Google Analytics

Finales Fazit: Suchmaschinenoptimierung ausbauen – Anmeldung und Eintrag in Suchmaschinen nicht notwendig

Verwenden und bauen Sie ihre Suchmaschinenoptimierung aus. Schreiben Sie Texte mit interessanten Suchbegriffen und bauen Sie Links zu Ihrer Website auf. Dann läuft es auch mit den Rankings. Eine Suchmaschinen-Anmeldung ist dafür nicht notwendig. Und fallen Sie bitte nicht auf dubiose Angebote rein, wie etwa „Eintrag in 1000 Suchmaschinen für 20 Euro“.

Aber falls das Eintragen in Suchmaschinen schneller gehen soll: Verwenden Sie eine XML-Sitemap, übermitteln sie diese in der Google Search Console bzw. den Bing Webmastertools und fragen Sie die Seite innerhalb der Search Console ab, damit eine Aufnahme schneller erfolgt. 🙂

Eigener Screenshot: Muss man sich bei Suchmaschinen anmelden?

Eigener Screenshot: Muss man sich bei Suchmaschinen anmelden?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.