SEO: Title als Rankingfaktor enorm – im Vergleich (?)

Wenn es um den Title Tag geht, gibt es in der SEO-Szene ganz verschiedene Meinungen über deren Wertigkeit für Suchmaschinen. Hier möchte ich einen Vergleich zeigen, warum der Title Tag einer der stärksten Rankingfaktoren überhaupt ist.

Dafür müssen wir manche Optimierungsmaßnahmen und Aussagen gegenüber stellen. Nehmen wir zunächst ein Interview von → John Mueller während eines Google+ Hangouts von letztem Monat:

John Mueller gezeichnet

John Mueller gezeichnet by Pascal Horn

Daniel Picken: […] You said the title tag is a ranking signal, but you said that you use a part of the title tag. And that’s really stuck with me. And I was just wondering what you meant by that, when you say you use a part of the title tag as a ranking signal.
John Mueller: We use that just as a part. I think it’s not like the primary ranking factor of a page, to put it that way. […] So it’s not worthwhile filling it with keywords to kind of hope that it works that way. In general, we try to recognize when a title tag is stuffed with keywords because that’s also a bad user experience for users in the search results. If they’re looking to understand what these pages are about and they just see a jumble of keywords, then that doesn’t really help.
Daniel Picken: What would you deem as critical to a page?
John Mueller: More like the actual content on the page.

Quelle: → Search Engine Roundtable

Nun, diesem kurzen Austausch würde ich absolut unterstreichen. Für Google ist der kritische Part zur Berechnung des Rankings nicht der Title. Der kritische Part ist der Inhalt der Seite. Wenn mir der Inhalt einer Seite keine wirklichen Informationen liefert, kann ich meine Title optimieren wie ich will… es wird einfach nicht klappen.

SEO für TItles in eine andere Perspektive bringen

Also gut. Dann gehen wir mal von ein paar Dingen aus.

  1. Der Content einer Seite ist kritisch ausschlaggebend für das Ranking einer Seite. Agreed.
  2. Der Content muss aber erst erstellt werden. Getextet, designt, animiert oder what ever. In die Erstellung eines sinnvollen Inhalts, der Informationen liefert und kein BlaBlubb-Scheiß ist, im Idealfall noch Responsive-freundlich ist, brauche ich aber eine gewisse Zeit für Recherche, Tests, Meinungen, Umsetzung und Rückmeldung, Nachfragen bei Experten und Kunden und so weiter. Bis ein Content für eine Seite online ist, können viele Stunden drauf gehen.
  3. Der Title besteht aus einem Kurztext mit roundabout 55 Zeichen Länge. Manchmal 35 Zeichen, manchmal 75. Der Gesamtaufwand der Optimierung sollte eine Minute nicht übersteigen. Auch wenn Google max. 58 Zeichen ausgibt (auf 80% der Geräten). Der Title ist im Gegensatz zum Content aber kein „kritischer Rankingfaktor“.

Eine Frage an die anwesenden Hobby-Mathematiker

Wer glaubt, ein richtig geiler Content kann mal kurz in 2-3 Stunden runter gerattert werden (von Idee bis Onlinegang), der hat auch noch kein eigenes Projekt gepflegt und versucht, geilen Shit zu machen. Das System ausgereizt (im positiven Sinne für Besucher). Versucht zu erfühlen, wie SEO funktioniert. Zu testen, wie etwas besser funktionieren könnte.

Ich glaube das jedenfalls nicht für kritisch wichtige Seiten. Und auch nicht für unkritische direkt. Für einen ordentlichen Inhalt, zu dem ich kein enormes Hintergrundwissen habe, benötige ich zwischen 6 bis 12 Stunden bis ich selbst vollstens mit dem Ergebnis zufrieden bin. Mit Recherche zum Thema. Mit Recherche zu interessanten Suchbegriffen. Mit Recherche, was dem Leser wohl wichtig sein wird. Und mit dem Erstellen des Contents und Grafiken an sich.

Erst dann habe ich für mich den Anspruch an mich selbst erreicht von dem ich glaube, wie ihn John Mueller in diesem Prinzip meint. Mit eigenen Bildern und Grafiken, eigenen Ansätzen für Lösungen, usw.

Der Title braucht aber selbst dann nur eine, maximal 2 Minuten zur Optimierung.

Stellt sich also die Frage: Wie ausschlaggebend ist der Title für die Suchmaschinenoptimierung im Verhältnis Aufwand zu Nutzen?

Effekt zwischen Content und Title für SEO

Effekt zwischen Content und Title für SEO

Diese Grafik visualisiert sehr schlecht, wie der Title sich auf einen Inhalt auswirkt. Mein Punkt ist nicht, wie hoch der grüne Balken für den Title im Vergleich zum Content ist. Sondern wie hoch der Balken im Vergleich zum orangenen Balken davor ist – also der Aufwand zum Nutzen als Faktor. Eine bessere Grafik erhalten wir durch ein Kuchendiagramm:

SEO: Title vs. Content im Effekt auf Suchmaschinenoptimierung

SEO: Title vs. Content im Effekt auf Suchmaschinenoptimierung

Diese Grafik verdeutlicht zumindest, dass der Aufwand für die Erstellung eines ordentlichen Titles im Vergleich zum potentiellen Nutzen einen doch enorm hohen Stellenwert einnimmt. Der Aufwand für die Erstellung ist nicht mal annähernd sichtbar im Diagramm. Dafür hat er aber einen recht guten Anteil am Effekt für das Ranking einer Seite.

Dennoch nimmt hier der Title Tag im Vergleich Aufwandszeit der Optimierung zum Effekt einen enormen Stellenwert ein.

Die Daten für diese Grafiken sind natürlich voll aus der Luft gegriffen. Aber sie spiegeln in etwa dem wieder, was ich momentan als Rankingfaktor am Title sehe. Sozusagen, dass der Title im Aufwand-Effekt-System einer der besten Rankingfaktoren ist.

Und als Disclaimer: Das geht natürlich nur, wenn der Content dahinter auch stimmt. Ich kann keinen Porsche mit Trabbi-Motor verkaufen. Genauso wird sich ein Trabbi mit Porsche-Motor nicht so gut verkaufen können, wie ein echter Porsche. Um Porschestatus erreichen zu können brauche ich natürlich einen sehr guten Content. Und wenn ich den noch mit einem guten Title Tag ausstatte, gelingt mir alleine mit dem Title noch eine bessere Positionierung mit minimalstem Aufwand.

Was auch stimmt: Keyword-Stuffing im Title ist Crap as hell

Was John ganz speziell anprangert in der oben genannten Konversation ist auch das spammige Hinterlegen von Keywords im Title. Und da kann bin ich ebenfalls absolut bei John. Die Manipulation des Rankings aufgrund von Keywords im Title ist grundsätzlich kacke. Ich kann natürlich Keywords verwenden, die der Seite entsprechen und die auch entsprechendes Verhalten von Suchenden erwarten würden. Was ich nicht machen kann ist, extra Keywords unterzubringen, die mit der Seite wenig bis gar nichts zu tun haben, nur um einen Rankingvorteil zu genießen. Da schiebt Google natürlich einen Riegel vor.

Das sind so meine Erfahrungen momentan mit dem Title Tag. Habt ihr weitere Erfahrungen, Tipps und Kniffe? Interessiere mich brennend für. 🙂


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzhinweis:
Mit dem Klick auf Kommentar abschicken wird dein Kommentar auch für alle sichtbar mit deinem Namen - und wenn du ein Gravatar hinter deiner Mailadresse hinterlegt hast, auch mit deinem Gravatar - veröffentlicht. Die Speicherung deiner E-Mail-Adresse und IP-Adresse und Zeitstempel wird zusätzlich vorgenommen, aber nicht veröffentlicht. Keine Sorge, wir geben diese weder weiter noch verwenden wir diese für andere Zwecke als für die Qualitätssicherung der Kommentarfunktion vor Spam und Missbrauch. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.